Mit einem Festakt wurde am 18. Juli 2004 das restaurierte Teehaus im Schlosspark von Klein Trebbow
als Denkstätte für den Widerstand gegen Hitler eingeweiht.

Wege in den Widerstand - der 20 Juli 1944 in Mecklenburg
 Zu den Mecklenburgern, die ihre oppositionelle Einstellung und Aktivität gegen den Nationalsozialismus mit dem Leben bezahlt haben, gehört auch Fritz‑Dietlof von der Schulenburg.  Klein Trebbow ist in einzigartiger Weise eine authentische Stätte der Mecklenburger Widerstandsgeschichte, da sich dort Ostern 1944 Fritz‑Dietlof von der Schulenburg und Claus Schenk von Stauffenberg zur Vorbereitung des
Attentats vom 20.Juli auf A. Hitler trafen.
Am Sonntag, 18.Juli 2004,  wurde aus diesem Anlass um 17.00 Uhr in Klein Trebbow eine
 Ausstellung im Teehaus eröffnet.

 

 
Der Verein Teehaus Trebbow e.V. hat den
Pavillon wieder herstellen.
 

Ehrung einer couragierten Zeitzeugin:  Tisa von der Schulenburg
2003 jährte sich der 100. Geburtstag von Tisa von der Schulenburg.  Aus diesem Anlass fand am 16. August 2003 Ihre Ehrung statt.
 
+ Varanstaltung am 16.08.2003 um 18.00 Uhr + zum Bild +
 + zum Bild + + zum Bild + + zum Bild +

+ zum Bild + + zum Bild + + zum Bild + + zum Bild +

 

zurück